Mountain hiking in winter

Im Winter auf den Berg zu gehn hat etwas ganz besonders. Für die geschlossenen Hütten und die Temperaturen wird man mehr als entschädigt, mit Einsamkeit. Oder besser gesagt der Berg gehört einem ganz alleine, ein unbeschreibliches Gefühl wenn man am Gipfel steht. Vor zehn Tagen waren Thomas und ich auf der Schneealpe, ein Hochplateau mit einem 1904m hohen Gipfel, den Windberg (ja, es geht der Wind dort oben). Trotzdem ich am Berg nicht mal einen ganzen Film ausgeknipst habe, mag ich jede einzelne Aufnahme dieser Tour. Deswegen gibt es diesmal ein paar Aufnahmen mehr als üblich, genießt den Berg ;). Alle Aufnahmen entstanden mit meiner treuen Fujica ST705 und einem 35mm 1:1.9 bzw. einem 100mm 1:2.8 Fujinon EBC Objektiv auf Lomography 400Asa Film.

Mountain hiking in winter is special. The mountain lodges are closed and sometimes it can be pretty cold, but when you´re standing at a peak, lonesome, the hole mountain is yours. Ten days ago Thomas and I went up the Schneealpe, an impressive high plateau with a 1904m (6246ft) high peak, the Windberg (yes, it´s windy up there). I didn´t even finish one roll of film, but I like every single image of that trip. That´s the reason why I decided to show you a bit more pictures that usually, enjoy 😉 . All shots with my dear Fujica ST705 with a 35mm 1:1.9 and a 100mm 1:2.8 EBC Fujinon lens, on Lomography 400 film.

Advertisements

4 thoughts on “Mountain hiking in winter

  1. was für herrliche (aus)blicke!! war das eine tagestour oder habt ihr übernachtet? braucht man dafür spezielle ausrüstung? sowas könnte mir durchaus auch gefallen… aber ich bin nicht grade ein wander-pro ^.^

    • Hi
      Ist keine sonderlich schwere Tour, wir haben Pause miteingerechent gute fünf Stunden gebraucht sind ca 17km und 1000Hm, sind aber meistens eher flott unterwegs ;). Ist also eine gemütliche Tagestour bis auf den Winterraum ist aber alles zu dort oben d.h. Verpflegung selbermitnehmen. Im Winterraum gibts Getränke.
      Wenns recht eisig ist denke ich können Grödel nicht schaden. War bei uns aber nicht nötig. Einzig die Zufahrt zum Startpunkt(Richtung Lurgbauer) war recht vereist gegebenenfall einfach das Auto schon ein Stück früher stehen lassen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s