Hello Amsterdam!

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam kannte ich ja ohnehin schon, also ging es bei unserem Kurztrip vor einem Monat einfach darum, ein schönes Wochenende zu verbringen. Wir waren auf einem großen Flohmarkt bei den alten Docks im Norden, auf einem Musikfestival im Club Paradiso, im Mocomuseum das für Streetart bekannt ist und wir haben Stunden im Verzetsmuseum verbracht wo sich alles um die Widerstandbewegung im Zweiten Weltkrieg dreht (die audiovisuelle Sonderausstellung “risk of explosion” war einfach großartig).

I´ve already seen most of the tourist stuff in Amsterdam. So the weekend trip about a month ago was just about having a good time. We visited a big flea market in the old dockyards in the northern part, we went to a music festival at the Paradiso club, we visited the Moco museum what is known for street art and we spent hours in the Verzeitsmuseum what is about the resistance in Amsterdam in WWII (the audio visual special exhibition “risk of explosion” was, really great).

The Moco Museum

Around NDSM-Wharf area

Club Paradiso with my Party crew Katja and Claudia

Out in the streets

I strictly recommend the special exhibition at the Verzetsmuseum

“risk of explosion”

Film2604_14akl

The audio visual exhibition sends you back to 1943, with a group of artist who were working on plans for a attack against the registry office of the Nazi regime in Amsterdam.

Camera: Fujica ST 705

Lenses: EBC Fujinon f 1.9/35mm, EBC Fujinon f 2.8/100mm

Film: Lomography400 & Kodak Portra 400

Location: Amsterdam

Film2316_15akl

Special thanks to Claudia and Katja for this awesome trip!

Advertisements

3 thoughts on “Hello Amsterdam!

  1. oh cool! ich war ja 2011 im herbst 1 tag in amsterdam und wollte seitdem wiederkommen, was ich jetzt ende oktober auch ENDLICH geschafft habe, juhu! es ist einfach wirklich eine tolle und wunderbare stadt. deine impressionen sind so ganz anders als das klassische was man kennt, aber grade die “anderen” ecken erkunden macht ja auch richtig spaß!

    • Für mich war es ja , auch wenn der letzte Besuch schon über 10 Jahre her war, schon der dritte Besuch in der Stadt. Da hab ich die meisten Must see schon damals abgegrast, und ich denke nicht das Herr Rembrandt sein Haus inzwischen neu gestaltet hat 😉 . Einzig das Rjichmuseum fehlt mir noch von den großen amsterdammer Institutionen aber da war mir die Schlage zu lange. Naja das nächste Mal vielleicht.
      LG Peter

      • angeblich hat er das nicht 🙂
        da zahlt es sich vielleicht sogar aus, dass man mal so einen fast pass oder so kauft. habe ich für das musée d’orsay geschenkt bekommen und das war echt cool.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s