Infrared light

Lange her seit meinem letzten Posting. Vielleicht war ich einfach ein wenig faul oder ich hatte ein wenig Abstand nötig um das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren.

It´s pretty long since my last post. Maybe I was a bit lazy. Maybe I just needed just a little step back to see the whole thing.

Was das Equipment betrifft, hab ich mir vor ca. sechs Wochen ein Stativ zugelegt, ein richtig großes (Manfrotto 055XOPRO3 mit BHQ2 Kugelkopf) hauptsächlich für meine Hasselblad. Bin soweit sehr zufrieden damit. Und als Ersatz für meine seit Silvester kaputte La Sardina (bin daran das Ersatzteil zu bekommen) hab ich mir eine gebrauchte Lomo LCA zugelegt. Sehr kompakt das Teil, obwohl ich mir noch nicht sicher bin, ob ich mit einer Kamera die nicht wirklich einen manuellen Modus hat glücklich werde. Natürlich wirds darüber demnächst noch einen Testbericht geben.

On the equipment side, I bought a tripod about six weeks ago, a big one (Manfrotto 055XOPRO3 with the BHQ2 ball head) mainly for my Hasselblad. I´m happy with it. And I bought a used Lomo LCA as an alternative for my La Sardina that is broken since New Years Eve (I´m on it to get a spare part). The LCA is a really handy camera, but I´m not sure if I like it when a camera has no real manual mode. I think I will do a review soon.

Vor eineinhalb Jahren hab ich über den Infrarotfilm Rollei Infrared 400s berichtet und das ich zwei Rollen mit nach Indonesien nehme. Irgendwie habe ich die Fotos dann nie hergezeigt. So hier sind sie ;). Leider hab ich nur diese paar Aufnahmen in infrarot gemacht. Der Film hat jedenfalls sämtliche Securitycheck Röntgen unbeschadet überstanden.

I had a post one and half year ago about the Rollei Infrared 400s  (sorry, german only) and that I will take two rolls of it on my trip trough Indonesia. I realized that I never showed these pics. So here they are ;). I just took those handful of infrareds in Indonesia. The Film got x-rayed on every flight security check, looks like it doesn´t harm the film.

Was ich aber am meisten mag an diesen Film ist das man ihn als Infrarotfilm (mit Infrarotfilter, 12-25 Asa) und als normalen panchromatischen Film (ohne Filter, 400Asa) verwenden kann.

What I like most about this film that with the Infrared Filter you shoot on 12-25 Asa and without it´s a normal 400 asa film. The pic below is shot without the infrared filter.

IMG_0013

Entwickelt habe ich diesen Film in Promicrol 1:19 für 15 Minuten.

I developed the film in promicrol 1:19 for 15 minutes.

Da Promicrol jetzt nur noch schwer zu bekommen ist, habe ich meinen letzten Rollei Infrared 400s (vor zwei Wochen geschossen) mit Rodinal (1:50 für 12 Minuten) entwickelt. Die Bilder von diesen Film gibts nächstes mal ;).

Now promicrol is hard to get, so I developed my newest shots (two weeks ago) with the Rollei Infrared 400s with Rodinal (1:50 for 12min). But I will show you those next time ;).

 

Advertisements

8 thoughts on “Infrared light

  1. Moin Peter,
    Infrarot ist cool. Kommt der Film in s/w so aus der Entwicklung? Sorry für die unbeholfene Frage, aber ich weiß es nicht besser. 😉
    Die ersten 3 Bilder sind so herrlich surreal, wie man es sich bei Infrarot so wünscht. Toller Wood-Effekt, dieses Leuchten bekommt man sonst nicht hin. Immer eine spannende Sache, wenn man etwas fotografiert, was man nicht sehen kann. 😉
    LG kiki

    • Servus Frau Hanse 😉
      Durch den Infrarotfilter den man nach dem Scharfstellen und der Bildauswahl auf die Linse schraubt kommt dann nur mehr Infrarotlicht, deswegen auch die lange Belichtungszeit(ca.25Asa). Natürlich muß auch der Film Infrarottauglich sein. Zum entwickeln ist der Film ganz normal und kommt dann so aus der Dose. Das letzte Bild (mit den Rindern) ist vom selben Film nur eben ohne Infrarotfilter und ganz normal mit 400asa belichtet. Auch fürs Schafstellen gibts auf den meisten Analogobjektiven einen Infrarotpunkt auf der Entfernungsskala der als neuer Nullpunkt für Infrarot dient. Klingt aber alles viel komplizierter als es ist 😉
      LG Peter

  2. Vielleicht war es ein bißchen was von beidem, ist einfach manchmal so 🙂
    Kaum zu glauben, dass die Indonesienreise schon wieder fast 2 Jahre her ist. Und mein letzter Besuch in Wien übrigens auch 😉 Ich finde das erste Bild auch echt klasse, da sieht der Strand so unwirklich aus. Das letzte Bild mag ich aber auch echt gerne, wo sieht man schon Kühe am Strand?! Muss auch gleich wieder an den Infrarotfilm in meiner Schublade denken, vielleicht kommt er diesen Sommer endlich mal zum Einsatz. Die LCA hatte sich mal ne Freundin gekauft, auf der Photokina 2012, und sie dann nie wirklich benutzt. Ich hab zwar früher mit meiner DSLR viel im Automatikmodus geknipst, aber als ich dann mal ne analoge Leica zum testen hatte, fand ich es total nervig, dass man nichts manuell einstellen konnte. Bin gespannt, wie Du mit der Neuen klar kommst 🙂

    • Ja wie die Zeit verfliegt… Bin gerade aus Venedig zurück und hab mich über die LCA geärgert am Hinweg Batterie leer, noch mehr hab ich mich geärgert das zuhause am Tisch die Ersatzbatterien lagen :(. “Zu Glück”hatte ich noch zwei andere Kameras mit. LG Peter

      • Oh je, das mit den Batterien ist ja wirklich ärgerlich. Da lob ich mir doch analoge Kameras, die komplett ohne Strom auskommen oder höchstens was kleines für den Belichtungsmesser brauchen. Und Venedig kann man ganz sicher auch genießen, wenn man keine Fotos machen kann 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s