World history written in Gdansk

scroll down for english version

Zwei Ereignisse aus Gdansk´s (oder Danzig, wie es früher hieß) jüngerer Vergangenheit stehen weltweit in den Geschichtsbüchern.

Am 1. September 1939 als die SMS Schleswig-Holstein das Feuer auf das polnische Munitionsdepot auf der Westerplatte eröffnete, begann der 2. Weltkrieg, der eine noch nie dagewesene Grausamkeit und Effizienz der Vernichtung mit sich brachte… März 1945, nachdem die Rote Armee und Polnische Truppen die Stadt unter heftigen Gefechten eingenommen hatten, lag alles in Trümmern. Was dann noch ganz war wurde von der Roten Armee geplündert und abgefackelt. 90 Prozent der Bausubstanz war zerstört. Es ging mir sehr nahe als ich ein Photo der Stadt aus dem Jahre 45 sah. Die Stadt wie sie heute aussieht ist eine liebevolle Rekonstruktion, durch die man wundervoll flanieren kann.

Das zweite geschichtsträchtige Ereignis ist die Solidarnosc Bewegung, die 1980 in den Lenin Werften ihren Ausgang nahm. Den Streiks für eine unabhängige Gewerkschaft schlossen sich landesweit viele Menschen an. Am Höhepunkt der Ereignisse versuchte das kommunistische Regime  die Bewegung zu zerschlagen. Leute wurden eingesperrt, manche ermordet und es wurde das Kriegsrecht verhängt. Die Bewegung selber war auch mit Waffengewalt nicht mehr zu stoppen und Jahre später war Polen das erste freie Land der Ostblockstaaten.

Die Einwohner Gdansk´s lieben ihre Werftkräne und sehen sie als ein Teil Geschichte und ein Symbol der Freiheit. Mit Sorge verfolgen sie Putins militärische Präsenz in ihrer Nachbarschaft. Es war schön mit all den großartigen Leuten zu plaudern und ein paar Einblicke zu bekommen, wie sie die letzten Jahrzehnte der Veränderung miterlebt haben.

Fujica St705 bzw. Rolleiflex auf HP5+ 400 Asa

Mehr Bilder aus Gdansk in Strangeland.

***

 

Gdansk´s (or Danzig, the old name) younger history is marked from two events that wrote world history.

On 1st of september 1939, when the SMS Schleswig-Holstein opened fire on the polish ammunition depot on the Westerplatte, World War II began and the world entered an unprecedented period of cruetly and  efficiency to devastete each other… March 1945 the Red Army and parts of the polish army sieged and conquered Gdansk from the Wehrmacht, the city´s damage during the battle was enormous. After the capture the Red Army pillaged and burned down what was still intact. 90 percent of the building structure was lost. I was really touched when I saw a 1945´s picture of the town. The city as you see it today is an outstanding reconstuction work, I felt in love to stroll around in it.

The second markstone in history is the Solidarnosc movement that started in 1980. Workers at the Lenin-dockyards struck to have an independent union and a lot of people all over the country solidarized. Incidents went bad when the communistic regime declared the state of war and people got imprisoned and some murdered. But the movement was unstoppable and years after, Poland was the first free country of the Eastern Bloc.

The citizen of Gdansk like their old dockyard cranes as a part of history and symbol of freedom. They are worried about Putins military activities in the their neighbourhood. It was great to talk with all the great gdansk people to have a small impression how they witnessed all those changes in the last decades.

Fujica ST 705 and Rolleiflex on HP5+ 400 Asa

More Pics from Gdansk in Strangeland.

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “World history written in Gdansk

  1. tragisch, diese geschichte. ich hatte ein ähnliches schockerlebnis, als ich in le havre war. diese stadt ist halt ganz anders damit umgegangen. anders als gdansk, wo alles wieder aufgebaut wurde, hat ein architekt die stadt komplett in beton neu gestaltet. die atmosphäre finde ich persönlich sehr bedrückend. nur die kirche ist übrig geblieben und lässt erahnen, wie es einmal ausgesehen hat. erst dadurch lässt sich das ausmaß der zerstörung eines krieges im ansatz begreifen…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s