Same, same but black

PICT3287

scroll down for english version

Als ich nach der winterlichen Klettertour mit Thomas den Rucksack auspackte, passierte mir ein kleines Missgeschick. Ich zog meinen Klettergurt aus den Rucksack und sah zu spät dass der Kameragurt darin verhakt war. Schon knallte meine geliebte Fujica auf den Fliesenboden in meiner Küche. Eigentlich dachte ich mir nichts dabei, da sie nicht einmal eine Delle davontrug. Diese alten Dinger halten echt was aus.

Als ich sie allerdings drei Tage später wieder im Einsatz hatte fiel mir auf dass der Lichtmesser nicht mehr funktionierte. Erst dachte die Batterie wäre leer, beim Einlegen der neuen fiel mir dann mein Missgeschick wieder ein.

Gerade bei einer “immer dabei” Kamera ist mir ein Lichtmesser schon wichtig. So, was nun? Reparieren? Einerseits bin ich mir sicher dass eine Reparatur um mehr kostet als wenn ich eine auf Ebay kaufe. Anderseits hab ich schon mal versucht eine Reserve Fujica auf Ebay zu ersteigern, mit dem Ergebnis dass ich ich zwei nicht funktionierende Fujica ST 801 im Kasten liegen habe. Auch in den Secondhandgeschäften sind Fujica ST 705 oder ST 801 schwer zu bekommen. Diese zwei Modelle haben Offenblendenmessung, sind vollmechanisch und wirklich handlich. Ein Grund warum es mir schwerfällt einfach zu Nikon oder Canon zu wechseln (würde die Gehäusesuche sicher vereinfachen) ist, dass ich nun fast die ganze Bandbreite an Fujinon Festbrennweiten habe (28mm, 35mm, 55mm, 100mm, 200mm).
Also doch wieder Ebay.
Gestern mit der Post gekommen. Schaut aus als ob der Lichtmesser funktioniert. Wenn auch der Test mit Film passt dann bekommt sie noch neue Lichtdichtungen.

Drückt mir die Daumen!

***

When I arrived at home after the climbing tour with Thomas I unpacked my backpack. I pulled out my harness, but the camera belt was entangled with it. When I saw it, it was already too late and my dear Fujica felt hard on the tiled floor. I wasn´t worried about it, cause there was not even a dent. This cameras are pretty tough.

Three days later, when I used it again, I noticed that the lightmeter was dead. First I thought that it´s just a matter of empty battery, but after replacing the old one I remembered the hard drop.

I really like to have a working lightmeter in my all day camera. So, what to do now? Go for a repair? I´m pretty sure that bringing it to a camera technican would be more expensive than get some on Ebay. On the other hand, in the past I tried to get some spare Fujicas on Ebay, with the result that I have two not working Fujica ST 801 in my wardrobe. Also in the secondhand shops in Vienna there are no ST 705 or ST 801 available. I want one of this two models cause they have open aperture metering, they are working fully mechanical and they are really handy. One big reason to not switch to Nikon or Canon (would be easier to find spare bodies) is that I own nearly the full range of Fujinon M42 glasses (28mm, 35mm, 55mm, 100mm, 200mm).

So I decided to give it another try on Ebay.
And that´s what arrived yesterday. Looks like the lightmeter is working. If the tests with film are fine, I will go for new lightseals.

Keep your fingers crossed!

Advertisements

12 thoughts on “Same, same but black

  1. Moin Peter,
    ich drück Dir tüchtig die Daumen, daß dein neues Schätzchen anstandslos seinen Dienst tut. Ein Gebrauchtkauf ist immer heikel, auch wenn die Dinger als robust gelten. Man weiß nicht wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
    Viel Glück und LG
    kiki

    • Ja, bei mir ists ähnlich, vor der 705er habe ich ja eine 605 ins Grab gebracht ;). Anderseits hab ich die letzten drei, vier Jahre ja auch fast 250 Rollen KB Film verschossen 😉 . Also so gesehen zähl ich ja fast schon als “heavy user”…..

  2. Normalerweise würd man sich eher denken es geht mal was im Schneegestöber, beim Klettern oder im Staub und Dreck auf reisen drauf… nein beim Auspacken runtergefallen, schon irgendwie deppert 😉
    THX! LG

  3. Oh nein! :-O Mir ist was ähnliches passiert, erst letzte Woche. Die Objektivtasche war nicht richtig zu und als ich den Rucksack aufsetzte, fiel mein Objektiv krachend zu Boden. Bin vor Schreck fast umgefallen. Wie durch ein Wunder ist aber nichts passiert *klopf auf Holz*

  4. Oh man, das tut mir aber echt leid. Ich erinnere mich noch gut daran, wie Du von den Schwierigkeiten, an Fujica’s zu kommen, erzählt hast. Ganz in schwarz ist natürlich nicht so schick wieder schwarz-silber, aber wenn sie funktioniert, kann man wohl ausnahmsweise darüber hinweg sehen 😉

    Ich hatte ja damals auch Probleme mit meiner Nikon FM2N, da war ja nach 2 geknipsten Filmen der Lamellenverschluss im Eimer. Hab echt überlegt, ob ich’s reparieren lasse oder was neues auf Ebay suche, aber letztendlich hätte bei der nächsten Kamera ja auch wieder das gleiche passieren können und so hab ich sie dann doch reparieren lassen. Ist jetzt 2 Jahre her und ich hatte bisher keine weiteren Probleme. Ich hoffe, Du hast mit Deiner ‘Neuen’ auch so viel Glück und bin gespannt auf den ersten Testfilm.

    Liebe Grüße,
    Viola

  5. Bin auch schon gespannt… hol den Film morgen vom Labor. Tja, eigentlich sind die Fujicas ihn scharz relativ selten, das find ich cool 😉 . Sonst ist es mir eigentlich egal welche Farbe, Hauptsache sie funktioniert. Und vielleicht schau ich mal vieviel das bei der Silbernen kosten würde den Lichtmesser richten zu lassen.
    Lg Peter

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s