Da ist mir unlängst was zugeflogen…

In meiner Arbeit hat sich ja schon länger herumgesprochen das es da so einen gibt, der “noch” mit Film fotografiert. Den einen oder anderen Schubladenfund habe ich so schon abbekommen.  Letztens war da ein richtiger “Leckerbissen” dabei (Thx, Gerhard) 4x Kodak Elitechrome 200 und 2x Kodak Ektachrome 64T, also alles Diafilme. Abgelaufen 2009, nicht schlimm.

Eine Weile war ich hin und her gerissen ob ich wie es sich gehören würde in E-6 (=Diapositiventwicklung) entwickeln lassen soll, oder ob “gecrossed” (C41=Negativentwicklung) vielleicht nicht doch auch mal wieder ein Spaß wäre.

Schließlich hat die Experimentierfreude gegenüber dem Pflichtbewusstsein 😉 gesiegt.

Jetzt wo der erste entwickelt vor mir liegt (einer der Elitechrome 200), bin ich nicht nur zufrieden sondern hab auch noch die Qual der Wahl welche ich euch zeigen soll…

Deswegen fällt das Mosaik dieses Mal auch etwas größer aus.

Alle Aufnahmen mit Fujica St 705 (Objektiv: 50mm 1:1,8 Fujinon) auf Kodak Elitechrome cross entwickelt.

 

 

Advertisements

6 thoughts on “Da ist mir unlängst was zugeflogen…

  1. Moin Peter,
    die Motivwahl ist klasse und so im Mosaik zusammengefügt einfach toll anzusehen. Was mich jetzt persönlich etwas irritiert, ist die Tatsache, daß die Bilder etwas grünlastig wirken. Ist das Absicht? Wie Du weißt, hab ich überhaupt keine Ahnung von Filmentwicklung, ich hoffe, die kleine Frage ist gestattet.
    LG kiki

  2. Hello
    Thx!
    Tja, das ist eben das spannende wenn du einen Diafilm quasi normal im c-41 Negativprozess entwickeln lässt. Da kann man im voraus nicht so genau sagen wie die farblich werden. Meist gehts ins bläuliche oder ins grüne, hatte es aber auch schon mal das es ins gelbe bzw. rote gekippt ist. Mir hat mal jemand erklärt das das auf die Kombination von Filmhersteller und C41Chemiehersteller ankommt. Bin aber auch kein Experte auf diesem Gebiet.
    Im Lomographyshop verkaufen die einen Slide(Dia)Film der beim Crossen ins Violette geht, hab ich aber auch nur gelesen.
    Lg Peter

  3. Das sind sie ja, die planschenden Tauben 🙂 Ich finde, die Experimentierfreudigkeit hat sich ausgezahlt, es ist zwar schon ziemlich grün geworden, aber es steht den Bildern gut. Ich überlege auch gerade, ob Du eventuell Zufallswiedergabe für’s Mosaik eingestellt hast und die Bilder jedes Mal anders angeordnet werden. Momentan stehen bei mir oben rechts drei Bilder übereinander – der Zigarettenstummel, darunter die Ampel vorm Hochhaus und darunter der Pfeiler 2005 – ist ein super Triptych, finde ich, die senkrechten Linien gehen ganz cool ineinander über. Links die Reihe aus Blättern, Gläsern und diese runden Treppen macht sich auch sehr gut.

    Ich hab bisher nur 2 Mal Crossentwicklung machen lassen und bin auch gerade wieder sehr versucht, es mal wieder auszuprobieren, mit einem normalem Negativfilm, der noch bei mir zuhause liegt. Abgelaufende Filme sind ja immer sehr spannend, weil einen da manchmal noch ganz andere Überraschungen und Effekte erwarten. Nur Diafilme find ich manchmal etwas schwierig, man braucht halt am besten ganz viel Sonnenschein, aber der nächste Sommer kommt bestimmt.

    Liebe Grüße,
    Viola

    • Hello
      Ja ich konnt mich wiedermal nicht entscheiden und hab dann das Mosaik einfach auf Zufall eingestellt, find ich spannend so schaut es jedesmal anders aus.
      Wegen dem Crossen:
      Zum Crossen brauchst du einen Dia (engl. Slide) Film, sonst gehts nicht. Den Dia(slide)Filme sind für E-6 Entwicklung gemacht, und wenn man die dann quasi in der falschen (C-41 Negativchemie) entwickeln lässt dann heißt das Crossen. Von der falschen Chemie kommen auch der stärkere Kontrast und die zum Teil schrägen Farben. Achja Diafilme brauchen nicht mehr Licht als Negativfilme sie haben nur deutlich weniger Belichtungsspielraum.
      Lg Peter

  4. Super! Crossen mache ich auch unglaublich gern… ich lass mich sowieso gern überraschen und so ists die ultimative Fotoüberraschung. Mein Meister würde sagen: “Fotografie muss exakt reproduzierbar sein.” -der mochte das Rumgepansche nicht. Was solls, ich habs gern. 😉

    Andersrum gehts übrigens auch. Also C41-Film in E6 entwickeln. Aber der Ergebnis ist nicht der Knüller. Man bekommt das Bild plus die Orangemaske. Kann man machen, muss man aber wirklich nicht.

  5. Uii… dan hab ich comment oben Blödsinn verzapft… naja wieder was gelernt, thx!
    Sagt deinem Meister: In der Fotgrafie ist alles erlaubt was Spaß macht!
    Lg peter

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s