(M)eine Ausstellung

Es tut gut alles hängen zu sehen. Es war ein langer Weg hier her.

Begonnen hat alles vor 2 Jahren. Veränderung,  Krise, Umbruch, lange Spaziergänge mit dem Ziel einen Film voll zu machen.

Irgendwann die erste Industrieruine. Manch andere Areale sollten folgen. Fragmente aus anderen Lebensgeschichten, die einen die eigene Vergänglichkeit vor Augen führt.

Letztes Jahr habe ich viel recherchiert und fotografiert. Vor einem halben Jahr dann der Beschluss, ein paar Locations noch abklappern dann ist es mehr als genug für eine Ausstellung.

LOST PROPERTY von Besitz und Vergänglichkeit.

Ein Bild sticht nach genauerem Betrachten sicher ins Auge, weil es eigentilch nicht dazu passt. Und es passt doch!

Es ist dieser Schuh den ich in Phnom Penh auf dem Gehsteig liegend Fotografiert habe. An einer Straße zwischen Armenviertel und Regierungspalästen. Am Abend den Anschein nach, in der Hand vom Straßenstrich.

Für mich ist dieses Foto der Umkehrschluss. Und eines der wichtigsten der Ausstellung, deren Namen(Lost Property), es deshalb trägt.IMG_0007-1

Hier wird der Mensch selber zum  Eigentum degradiert, nach belieben gekauft, verkauft, ausgemustert und irgendwann weggeworfen.

Nochmal Danke an die so zahlreich erschienenen Gäste! (Euch werden diese Worte sowieso bekannt vor kommen)

Für alle die am Sonntag keine Zeit hatten, gibts täglich bis 10. Februar im Wirr (Burggasse 70 / 1070 Wien) noch die Möglichkeit.

Photo Negativscan APX100 mit Fujica st605

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s